Auch heuer haben wir das Laufjahr wieder mit unserem traditionellen laufclub-internen Silvesterlauf ausklingen lassen.
Aufgrund dessen dass zur Zeit doch einige mit grippalen Infekten das Bett hüten müssen oder aber auch das schöne Wetter zum Schifahren nutzten, waren heuer im Gegensatz zu den vergangenen Jahren deutlich weniger unserer Mitglieder bei diesem Lauf mit dabei.
Das tat der Freude jener die gekommen sind jedoch keinen Abbruch. 
Bei der Jahreszeit entsprechend milden Temperaturen starteten wir um 10 Uhr vormittags beim Marktplatz in Hausmannstätten um zum Jahresabschluss nochmals gemeinsam und recht gemütlich unsere beschilderte Panoramalaufrunde zu absolvieren.
Wie in all den Jahren davor waren wir auch heuer wieder in Gnaning bei der Familie Ludmilla und Gerhard Exler auf einen gemütlichen Zwischenstopp eingeladen. Milla und Gerhard ließen es sich nicht nehmen uns wieder mit kulinarischen Köstlichkeiten sowie hervorragendem Punsch zu verwöhnen.
Ein herzliches Dankeschön dafür! 



17 Läuferinnen und Läufer haben diesmal an unserem laufclubinternen Adventlauf teilgenommen. Start und Ziel war diesmal in unserem Heimatort Hausmannstätten.
Um 13:00 hat unser örtlicher Pfarrer, Dr. Josef Wilfing, mit den Läuferinnen und Läufern eine kurze, besinnliche Andacht in der Pfarrkirche Hausmannstätten abgehalten.
Anschließend machten wir uns mit dem gesegneten Adventlicht auf unsere 30km-Runde. Diese führte uns von Hausmannstätten über Fernitz, Gnaning, Wutschdorf nach St. Ulrich am Waasen.
In St. Ulrich machten wir eine kurze Rast um uns mit heißem Tee sowie selbstgemachten Mehlspreisen von Anna und Barbara zu stärken.
Von dort ging es dann durch das Turningtal zum Schloss Waasen und weiter nach Allerheiligen bei Wildon. Kurz vor Allerheiligen machten wir bei der Josef-Krainer-Gedenkstätte einen kurzen Halt.
In Allerheiligen gab es, nachdem wir bereits etwas mehr als die Hälfte unserer Wegstrecke zurückgelegt hatten, eine 45min-Pause im örtlichen GH Walch. Nach dieser willkommenen Pause ging es über den Ziegelberg hinauf nach Turningberg und weiter über Glaueregg, Lichtenwiesen, Rosental, zum Haus der Stille. Hier wurde es aufgrund der Dunkelheit Zeit uns für die letzten 5km mit Stirnlampen auszustatten. Das letzte Teilstück führte uns über einen Waldweg zum Ortsteil Gnaning und über den Pfeilerhof wieder zurück nach Hausmannstätten. Vor der Pfarrkirche wurden wir bereits von einigen Laufclubmitgliederinnen und Mitgliedern freudig empfangen.

In der Osteria Mediterranea (Italiener in Hausmannstätten) wurden wir von Sissy und Marco mit einem köstlichen Früchtepunsch willkommen geheissen. Hier haben wir diesen herrlichen und besinnlichen Adventlauftag bei Speiß und Trank in gemütlicher Runde ausklingen lassen.

Im Namen aller Adventläuferinnen und Adventläufer ergeht ein herzliches Dankeschön an unser Laufclub-Gründungsmitglied Heli Dollinger. Heli hat uns auch heuer wieder mit einem 9-Sitzer-Bus über die gesamte Strecke begleitet und somit gleichzeitig für die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer gesorgt!
Ein großes Dankeschön ergeht an dieser Stelle auch an die Fa. Wittwar / Pappas Steiermark GmbH sowie an unser Laufclubmitglied Daniel Dollinger (Mitarbeiter/Verkäufer bei Wittwar), die uns diesen 9-Sitzer-Bus für diesen Lauf als Begleitfahrzeug zur Verfügung gestellt haben! 

Ein weiteres Dankeschön auch an die Marktgemeinde Hausmannstätten, welche uns für diesen Lauf eine Umkleide in der alten Volksschule zur Verfügung gestellt hat!

Obwohl sich diese 30km lange Runde mit über 600 Höhenmetern recht selektiv gestaltete wurden wir bei diesem Lauf, bedingt durch den Schneefall in der Nacht zuvor, mit einer wundervollen Winterlandschaft mehr als entschädigt.

Bilder sind bereits online (Danke an Gerhard Omer für´s fotografieren während des Laufes)



Ernestine Marx-Neuhold war für unseren Laufclub beim Adria-Advent-Marathon in der adriatischen Küstenstadt Crikvenica am Start.

Sie konnte diesen Marathon in 4:52:38 Std. als Gesamt-19. erfolgreich finishen, und holte sich damit den tollen 1. Platz in ihrer Klassenwertung (F55)!

Der Laufclub gratuliert dir recht herzlich zu dieser Leistung! 



Beim Parktherme 24-Stunden-Schwimmen in Bad Radkersburg wurde auch heuer wieder Länge um Länge für den guten Zweck geschwommen.
450 SchwimmerInnen aus 8 Nationen waren dabei.
Martin Goschier hat unseren Laufclub bei diesem Benefiz-Event erfolgreich vertreten. Er selbst hat sich 20km als Ziel gesetzt - und nach ca. 9 Stunden hatte er sein Ziel bravourös erreicht. Mit diesen unglaublichen 400 Längen im 50m-Becken belegte Martin in der Einzelwertung den 23. Gesamtrang!

Der Laufclub gratuliert dir zu dieser tollen Leistung! 



Am Samstag den 03. November 2017 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung und zugleich Jahresabschlussfeier statt.
Zahlreiche Mitgliederinnen und Mitglieder sind der Einladung ins Gasthaus Lindenwirt nach Gössendorf gefolgt und machten diese bereits traditionelle Veranstaltung zu einem gelungenen und geselligen Event in gemütlicher Atmosphäre.
Nach der Begrüssung durch unseren Obmann Mario Maier folgte ein ausführlicher Bericht unserer Schriftführerin Monika Sundl über die Saison-Aktivitäten innerhalb unseres Laufclubs abseits der Wettbewerbe.
Im Anschluss daran folgte der Bericht unseres Kassiers Gerhard Krickler über die finanziellen Gebahrungen im Jahr 2017.
Aufgrund einiger Aktionen (Erima-Nachbestellaktion, Skinfit-Funktionsjacken, Rucksäcke, Sporttaschen) sowie einiger Aktivitäten (Adventlauf, Panoramalauf, Leukämiehilfelauf, 2-tägiger Laufclubausflug, Jahresabschlussfeier,...) hat sich natürlich auch finanziell wieder einiges getan.  
Unsere Rechnungsprüfer Anni Krenn und Peter Spörk, welche die Kassa bereits einige Tage vor der JHV überprüften, haben diese für sehr ordentlich und äusserst genau geführt befunden. Die damit beantragte Entlastung der Kassiere sowie des gesamten Vorstandes wurde von den anwesenden MitgliederInnen einstimming angenommen.
Gleich anschließend folgte der, von vielen mit Spannung erwartete, Sportbereicht über die abgelaufene Wettkampfsaison. Obwohl Gerhard Ertl im Vorjahr seine Funktion im Vorstand beendete, konnten wir ihn dazu überreden, dass er auch heuer wieder diesen Bericht gestaltete.  
Die lebendige Art und Weise wie Gerhard diesen Bericht vorträgt, ist einmalig. Keine Läuferin, keinen Läufer und schon gar keinen Wettkampf den Gerhard in seinem äusserst ausführlichen, fast 40 minütigen Bericht, ausgelassen hat. So manche(r) kam ganz schön ins Staunen welch tolle Leistungen von unserer Wettkampftruppe auch in diesem Jahr wieder vollbracht wurden.
Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde auch heuer wieder eine Läuferin und ein Läufer für besondere sportliche Leistungen geehrt.
Bei den Damen führt an Barbara Zulus derzeit einfach kein Weg vorbei. In allen 10 Wettkämpfen bei denen sie in dieser Saison für unseren Laufclub am Start war, schaffte sie es auch auf das Podest (4 Siege und 6 Mal der 2. Platz)!!!
Bei den Herren wurde diesmal Richard Hagenauer für dessen ausserordentliche Saison geehrt. Er absolvierte in dieser Saison 23 Wettkämpfe für unseren Laufclub! Insgesamt stand er dabei 12 Mal am Podest (7 Klassensiege sowie 5 Mal Platz 2)!!!  Der Laufclub gratuliert euch beiden sehr herzlich zu den erbrachten Leistungen!
Herzliche Gratulation natürlich auch allen anderen Läuferinnen und Läufern die unseren Laufclub in dieser Saison bei den nationalen sowie internationalen Wettkämpfen so erfolgreich vetrtreten haben, und dabei viele hervorragende Erfolge erzielen konnten!
Auch Milla und Gerhard Exler durften wir wieder ein kleines Present für deren langjährige Gastfreundschaft überreichen. Seit immerhin 15 Jahren!!! sind wir bei den monatlichen Vollmondläufen sowie beim alljährlichen Silvesterlauf herzlich willkommen und werden immer wieder auf´s Neue kulinarisch verwöhnt! Herzlichen Dank dafür!
Abschließend bedankte sich unser Obmann bei unseren Sponsoren für deren tatkräftige und treue Unterstützung, ohne die viele unserer Aktivitäten und Aktionen erst gar nicht möglich wären. Zudem bedankte er sich beim gesamten Vorstand für die hervorragende und konstruktive Zusammenarbeit, sowie bei allen anwesenden Mitgliederinnen und Mitgliedern für deren aktive Teilnahme an den div. Veranstaltungen.
Die beiden Vorstandsmitglieder Gerhard Krickler und Markus Mayrhofer bedankten sich bei unserem Obmann für dessen Einsatz für unseres Laufclubs, und überreichten ihm als kleine Überraschung, für dessen ersten vor kurzem absolvierten Marathon, eine Trophäe in Form eines Läufers.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung lud der Laufclub wieder zu einem Imbiss ein.
Und wie bereits im Vorjahr gab es auch heuer wieder ein tolles Kuchenbuffet. Ein herzliches Dankeschön dafür an unsere Vorstandsmitgliederinnen, den Partnerinnen unserer Vorstandsmitglieder sowie an Monika Ertl für die köstlichen Kuchen- und Mehlspeisspenden.
Und Natürlich gab es auch wieder, unter allen anwesenden Mitgliederinnen und Mitgliedern, eine Verlosung eines Startplatzes bei einem nationalen Lauf nach Wahl.
Dieser Preis ging heuer an Gerhard Ertl welcher diesen Preis an Franz Liendl weiter gab - herzliche Gratulation!

In gemütlicher Runde wurde noch lange geplaudert, Erfahrungen ausgetauscht, die Saison nachbesprochen und bereits Pläne für die kommende Saison geschmiedet.

Ein herzliches Dankeschön für euer zahlreiches Kommen und den dadurch gelungenen Abend!



Unser diesjähriger Laufclubausflug führte uns diesmal nach Feldkirchen/Kärnten zum I Love Kärnten Marathon, welcher heuer erstmalig veranstaltet wurde.
Gewählt haben wir diese Veranstaltung deshalb, weil Bewerbe für die breite Masse angeboten wurden (Kinder- und Jugendläufe, Nordic-Walk-Bewerbe, Frauenlauf, Trailrun, 10km-Panoramalauf, Halbmarathon und Marathon). Somit war eigentlich für jede(n) ein passender Lauf dabei.

Stolze 30 Laufclubmitgliederinnen und Laufclubmitglieder haben an diesem 2-Tages-Ausflug teilgenommen, und letztendlich für eine wahre Medaillenflut gesorgt.

Am Samstag standen die Kinder- und Jugendbewerbe sowie der Frauenlauf und ein Charity Run am Programm.
Was uns besonders freut ist, dass wir mit Katharina und Florian Omer sowohl beim Kinder- als auch beim Jugendlauf vertreten waren - und das noch dazu sehr erfolgreich.
Florian Omer absolvierte den Kinderlauf (1km im Stadtzentrum) in einer beachtlichen Zeit von 4:30 min. und holte sich damit den 6. Gesamtrang sowie den tollen 4. Platz in seiner Klasse (M-U12)
Katharina Omer war beim Jugendlauf (2km im Stadtzentrum) am Start, und hat diesen in einer ebenso beachtlichen Zeit von 10:04 min. erfolgreich als Gesamt-7. gefinished. In der Klasse W-U18 holte sie sich damit sensationell den Sieg!

Beim 6km-Frauenlauf (6 Runden zu je 1km) war unser Laufclub durch Ernestine Marx-Neuhold und Monika Sundl ebenfalls sehr erfolgreich vertreten.
Ernestine konnte ihren Lauf in 32:25 min. am sehr guten 5. Gesamtrang finishen. In der Klasse W50 holte sie sich den tollen 1. Platz!
Monika kam gleich nach Ernestine am ebenfalls sehr guten 6. Gesamtrang ins Ziel. In ihrer Altersklasse (W30) holte sie sich den tollen 2. Platz.
Somit konnte unser Laufclub bereits am ersten Wettkampftag 3 Stockerlplätze erringen.

Zwischen den Jugendbewerben und dem Frauenlauf wurde ein Charity Run durchgeführt. Dieser Lauf wurde unter dem Moto "Run a Mile for a Smile" ohne Zeitnehmung durchgeführt.
Die Grundidee ist so einfach wie sozial. Ein TeilnehmerIn kauft sich vor Ort eine Startnummer und läuft gemeinsam mit SportlerInnen, die aus unterschiedlichen Gründen unterstützungswürdig sind.
Auch an diesem Lauf haben zahlreiche Mitgliederinnen und Mitglieder unseres Laufclubs teilgenommen. 

Am Sonntag standen dann die Königsdisziplin des Laufsports, der Marathon, sowie der Halbmarathon, der 10km-Panoramalauf/Walk und der Trailrun am Programm.
Unsere Läuferinnen und Läufer waren in allen Bewerben am Start. Frostige Temperaturen beim Start sowie zum Teil stürmische Witterungsbedingungen und die selektiven Streckenführungen machte es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht gerade leichter.

Beim Marathon über die klassischen 42,195km war unser Laufclub durch Franz Liendl, Mario Maier und Markus Mayrhofer vertreten.
Für unseren Obmann Mario war es sein Marathon Debüt. Obwohl er sich im Training eigentlich auf einen Halbmarathon vorbereitete, hat sich Mario recht kurzfristig dazu entschlossen es über die Marathondistanz zu versuchen. Ausgestattet mit einigen guten Tips von bereits Marathonerfahrenen Laufclubfreunden konnte er seinen ersten Marathon schlussendlich in einer sehr guten Zeit von 3:24:40 Std. als Gesamt-13. erfolgreich und sichtlich erleichtert finishen. In der Klasse M40 ging sich mit Platz 3 sogar ein Stockerlplatz aus.
Franz konnte seinen Marathon ebenfalls sehr erfolgreich in einer sehr guten Zeit von 3:26:30 Std. als Gesamt-15. finishen. In der Klasse M35 klassierte sich Franz am tollen 2. Platz!
Und auch Markus konnte seinen Marathon als Gesamt-18. in einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:32:39 Std. erfolgreich finishen. In der Klasse M40 holte er sich den undankbaren aber dennoch tollen 4. Platz!

Beim Halbmarathon war unser Laufclub durch Ernestine Marx-Neuhold, Richard Hagenauer, Erwin Maier, Rene Matevzic, Benedikt Petzner, Franz Seyer, Karl Stermschegg, Michael Stermschegg und Daniel Wohlmuth sehr zahlreich vertreten.
Richard konnte diesen HM in einer sehr guten Zeit von 1:24:55 Std. am tollen 8. Gesamtrang beenden. In der Klasse M35 holte er sich den undankbaren aber sehr guten 4. Platz!
Franz holte sich in einer Zeit von 1:46:28 Std. sensationell den Sieg in der Klasse M55! In der Klasse M65 holte sich Erwin in einer Zeit von 1:54:53 Std. den tollen 2. Platz!
Und mit dem tollen 3. Platz in der Klasse W55 holte sich Ernestine in einer Zeit von 2:00:31 Std. ebenfalls einen Stockerlplatz!
Benedikt konnte seinen HM in einer Zeit von 1:42:13 Std. erfolgreich finishen, und holte sich damit in der Klasse M30 den undankbaren aber guten 4. Platz.
Und auch Rene in 1:39:39 Std., Karl in 1:48:24 Std., Daniel in 1:52:11 Std. und Michael in 2:38:01 Std. konnten ihre Halbmarathons erfolgreich beenden.

Beim 10km-Panoramalauf waren Manuela Banfy, Lisa Jank, Evi Krickler, Nicole Omer, Karl Bürgermeister und Erich Reinisch für unseren Laufclub am Start.
Erich hat diesen Lauf in einer sehr guten Zeit von 41:48 min. als Gesamt-11. erfolgreich gefinished und holte sich damit in der Klasse MH den hervorragenden 2. Platz!
Und auch bei diesem Lauf gab es einen weiteren Stockerlplatz zu feiern. Karl Bürgermeister konnte seinen Lauf in 1:07:17 Std. erfolgreich beenden. In der Klasse M60 holte er sich damit den tollen 3. Platz!
Manuela konnte ihren Lauf in 55:05 min. erfolgreich finishen, Lisa und Evi waren in 1:07:16 Std. erfolgreich, und auch Nicole konnte ihren Lauf in 1:07:17 Std. erfolgreich beenden.

Über diese 10km-Panoramalaufstrecke wurde zugleich auch ein Nordic-Walk-Bewerb durchgeführt. Hier holte sich Rosi Bürgermeister in einer Zeit von 1:29:04 Std. den sehr guten 4. Gesamtrang sowie sensationell den Sieg in der Klasse W60!

Beim landschaftlich sehr attraktiven, aber von der Topographie äusserst selektiven Trailrun mussten von den Läuferinnen und Läufern 31,5 km und 670 Höhenmeter zurückgelegt werden.
Barbara Zulus, Gerhard Krickler, Mario Pall und Gerhard Omer haben für unseren Laufclub diesen Bewerb in Angriff genommen und dabei ebenso beachtliche Leistungen erbracht. 
Leider gab es bei diesem Bewerb Probleme mit der Strecken-Beschilderung sodass einige Athletinnen und Athleten Umwege laufen mussten.
Barbara z.B. musste durch die falsche Einweisung eines Streckenposten ca. 7 min. an Zeit einbüßen. Bis zu diesem Zeitpunkt war Barbara die klar Führende bei den Damen, und lief einen sicherscheinenden Sieg entgegen. Durch dieses Missgeschick verlor sie jedoch 3 Plätz und wurde dadurch auf Rang 4 durchgereicht. Im Ziel fehlten ihr auf die Siegerin bei den Damen nur etwas mehr als 3 Minuten. In der Klasse W45 holte sie sich mit lediglich 26 sec. Rückstand dennoch den tollen 2. Platz!
Mario konnte diesen schwierigen Lauf in 2:28:44 Std. erfolgreich als Gesamt-7. finishen. In der Klasse M40 holte er sich überlegen den Sieg!
Gerhard Omer hat seinen Lauf in 3:13:07 Std. ebenfalls erfolgreich beendet und belegte damit einen weiteren undankbaren aber sehr guten 4. Platz an diesem Tag.
Karl Zulus und Gerhard Krickler haben ihren Lauf gemeinsam und zeitgleich in 3:34:55 Std. gefinished.
Gerhard holte sich in der Klasse M55 den tollen 2. Platz!

Trotz einiger Missgeschicke bei den Streckenbeschilderungen war es ein äusserst erfolgreiches Wochenende für unseren Laufclub. Insgesamt konnten unsere Läuferinnen und Läufer unglaubliche 14 Stockerlplätze erringen (5 Siege, 6 Mal Platz 2, und 3 Mal den 3. Platz)!!! Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unseres Laufclubs zu den tollen Leistungen!

Wir freuen uns sehr über die zahlreiche Teilnahme an diesem gelungenen Ausflug, die super Stimmung und den tollen Team Spirit!

P.S.: einige Bilder sind bereits online - weitere folgen